Tipps für eine gute Kubb Runde

Vor einiger Zeit habe ich mich gefragt, was eine gute Runde Kubb überhaupt ausmacht. Dazu lässt sich sagen, dass es hier viele unterschiedliche Dinge gibt, damit eine Kubb Runde interessant wird.

Richtiges Spielfeld

Um überhaupt loslegen zu können, wird eine Fläche von mindestens 5 x 8 Meter benötigt. Meist noch etwas mehr, da nach hinten Raus noch etwas Platz sein sollte und auch Zuschauer oder Teammitglieder sich um das Spielfeld noch frei bewegen können sollten. Als Untergrund eignet sich am besten ein frisch gemähter Rasen. Warum nicht einfach eine Wiese? Als einfache Antwort: Auf einem Rasen, wo das Gras schon länger wieder wächst, ist es oft schwer, Kubbs richtig aufzustellen, ohne dass diese wieder umfallen. Kubbs können auch wärend des Spiels einfach umfallen und das ist etwas lästig. So ist es besser, das Spiel auf einem gut gemähten Rasen zu verlegen. Aber warum genau ein Rasen. Nagut das hat wiederum zwei Vorteile: Zum einen, gleiten die Wurfhölzer auf einem Rasen besser über den Boden und zum anderen wird das Kubb Set dadurch geschont. Auf einem harten Unterboden zum Beispiel werden die Wurfhölzer, sowie das ganze Kubb Set stark in Mitleidenschaft gezogen und es entsteht eine Abnutzung. Dies kann auch dazu führen, dass an den Wurfhölzern vereinzelt kleine Holzteile absplittern, und man sich dadurch verletzten könnte. Ebenso sollte die Spielfläche nicht abschüssig sein und der Rasen eine ebene Fläche für das Spiel bieten. Somit eignet sich ein Rasen als ideale Spielfläche für eine Runde Kubb.

Kubb Set

Welches Kubb Set ist für mich das Richtige? Diese Frage stellen sich einige Kubb Spieler am Anfang öfters. Es gibt Sets im Einsteiger Bereich, welche für 20 Euro zu haben sind. Oder aber auch die Premiumsets um die 40 Euro. Doch was macht den Preisunterschied aus?

Die preiswerteren Kubb Sets sind meist aus Nadelholz angefertigt. Nadelholz hat die Eigenschaft, dass es schneller absplittert. Somit wird das Kubb Set in Mitleidenschaft gezogen und es steigert leider auch die Verletzungsgefahr, durch abstehende Holzsplitter. Sollte doch auf so ein preiswertes Set zurückgegriffen werden, sollte darauf geachtet werden, dass das Set aus Laubholz besteht. Diese Sets sind nur ein klein wenig teurer, aber die Gefahr durch abstehende Holzsplitter nach mehrmaligen spielen ist hier geringer.

Wenn man so und so häufiger spielt, eignet sich die Anschaffung eines Premium Kubb Sets. Diese Sets bestehen meist aus robustem Gummibaum und splittert kaum ab.
Ein weiteres Merkmal ist ein Kubb Set, wo das Holz eingelassen ist bzw. eine Lasur aufgetragen wurde. Diese Lasur schützt das Holz und macht es wetterbeständig und wasserabweisend..

Die Regeln

Ja kein Spiel ohne Regeln. Mindestens einer der Mitspieler bzw. der Anwesenden sollte die Spielregeln von Kubb kennen und bestenfalls auch mit dabei haben. Eine ausgedruckte Form der Kubb Regeln ist hierbei natürlich Ideal. Warum reicht es nur aus, dass ein Mitspieler oder Anwesender die Kubb Regeln beherrscht?
In der Vergangenheit habe ich erfahren, dass es oft nicht so leicht ist, einem Kubb schnell zu erklären. Deswegen ist meine Devise beim Kubb auch: Learning by doing. So lässt sich Kubb am besten erklären. Die Spieler sollen einfach mal eine Runde spielen und jemand erklärt das Spiel einfach nebenbei. Nach zwei, drei Mal kommt jeder Spieler schnell in die Spielregeln rein. Von Beginn sollte jeder nicht zu streng sein. So kann auch mal eine Grundlinie etwas übertreten werden oder ein Kubb nicht korrekt aufgestellt werden.

Das sind nur einige Tipps um euch zu helfen, dass eure nächste Runde Kubb auch eine gute wird. Welche Tipps habt ihr parat? Wie oder mit wem spielt ihr gerne Kubb?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.